Aktuelles

gastebuch
e-mail
Web Design

bake...titel....jpg 

 

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessenten,

mein Name ist Barbara Kerschner, ich war 45 Jahre als
Lehrerin tätig. Davon 19 Jahre an einem Förderzentrum-L-,
im Gemeinsamen Unterricht in einer Grundschule und
über 10 Jahre Schwerbehindertenbeauftragte.
Selber bin ich schwerbehindert und seit 20 Jahren
auf einen Rollstuhl angewiesen. Ich glaube, mit diesen
Voraussetzungen für das folgende Problem glaubwürdig zu
s
ein. Lange habe ich die Entwicklung der Inklusion von
behinderten- und lernschwachen Schülern an den Grund-
und Regelschulen, Berufsschulen sowie Gymnasien
beobachtet und teilweise analysiert. Mir ist nicht entgangen,
welche Probleme sich bei Kindern, Kolleginnen und
Kollegen breit machten.
Es reifte in mir der Entschluss, mit Eintritt in das Renten-
alter am 1. August 2015, über die Probleme der Inklusion
zu schreiben, eigentlich einen längeren Zeitungsartikel.
Es wurde eine Broschüre, in der ich alle Probleme erfasste.
Mutige Kollegen/Innen, Schulleiter und Eltern haben
teilweise anomym geholfen, vieles aufzudecken.
Es wurde zu meiner Erkenntnis, dass Inklusion unter
derzeitigen Bedingungen so nicht funktionieren kann.
Es fehlen viele Gelder, Lehrpersonal für ständige Zweit-
besetzungen in den KLassen mit Inklusionsschülern,
Betreuungspersonal usw.
Ich habe Ideen und Visionen, wie es funktionieren könnte.

Lesen Sie meine Ausführungen und entscheiden Sie selber,
wie wir diese wichtige Aufgabe zu Gunsten unserer Kinder
und im Sinne der Kolleginnen und Kollegen, sowie
Eltern anpacken können.

Inklusion- Schule-eine Herausforderung an uns alle

bestellbar unter 03681 421739, bkerschner@web.de 

Betreff: Broschüre "Inklusion-Schule-"

Handy/SMS: 015787583003 

Preis: 6,50 €

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Barbara Kerschner aus Suhl/Thür.

 

 

[Home] [Motto] [Datenbank] [Recht] [Freizeit] [Unterkuenfte] [Online Behindertenfuehrer] [Partner] [OEPNV] [Boerse] [Impressum] [Aktuelles]